Die Brannenburger Aufsteiger (einige Spieler fehlen auf dem Foto): Severin Enzinger, Hans Keim, Sebastian Mayer, Peter Schröcker, René Mahler, Helmut Enzinger, Helmut Frisch (von links)

Berichte Tischtennis

  zurück

"Mission Aufstieg" erfolgreich

Nach dem äußerst spannenden Saison-Finale (siehe Bericht) verpassten die Brannenburger Tischtennis-Herren die Meisterschaft ganz knapp und belegten am Ende Platz 2 in der Bezirksklasse D.

Eines war klar: Als Meister wäre man sicher aufgestiegen, ob die Vizemeisterschaft zum Aufstieg reichen würde, stand zu dieser Zeit noch nicht fest, denn nach der Tischtennis-Strukturreform im letzten Jahr waren einige Modalitäten noch nicht geklärt.

Seit dem letzten Tischtennis-Bezirkstag aber gibt es für die Brannenburger Grund zum Feiern, denn als Gruppenzweiter steigt man in die nächsthöhere Klasse auf. Ein verdienter Erfolg, denn in den letzten Jahren hatte der TSV Brannenburg immer ganz vorne mitgespielt.

Jetzt kommt es darauf an, aus dem relativ großen Kader eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen und sich den Gegnern mit der bestmöglichen Aufstellung zu präsentieren. Was in der vergangenen Saison leider nicht immer der Fall war!

Denn eines steht auch fest: Die Klasse zu halten wird mindestens so schwer wie aufzusteigen.