Jahreshauptversammlung 2011

  zurück
Reges Sportlerleben in Brannenburg
Jahreshauptversammlung des TSV Brannenburg im verd.i Haus in Brannenburg

Die Hauptversammlung des TSV Brannenburg im verd.i Haus war auch in diesem Jahr sehr gut besucht. Mit dabei waren rund 80 Vereinsmitglieder sowie Gemeinderäte und  Brannenburgs dritter Bürgermeister Helmuth Sachse. Beim Jahresrückblick verdeutlichte TSV-Vorsitzende Anna-Maria Muhr die enge und konstruktive Zusammenarbeit des Sportvereins mit der Gemeinde wie auch mit dem Landratsamt. So konnten Probleme mit der neuen Dreifachturnhalle sowie am Fußballplatz an der Tannerhut weitgehend gelöst werden.

Der Trainingsbetrieb von der Tannerhut wurde in die Kaserne verlegt und die alte Turnhalle inzwischen geräumt. Überhaupt soll das aktive Sportleben in Brannenburg immer mehr in Richtung Kaserne verlagert werden. Hierfür wurde eine eigene Arbeitsgruppe innerhalb des Vereins gegründet, die in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde eine optimale Nutzung des Geländes für den Verein erarbeitet. Helmuth Sachse berichtete hierzu, dass die Nutzungs- und Kaufmodalitäten für den Sportplatz und das angrenzende Küchengebäude von Seiten der Gemeinde in Kürze abgewickelt werden. Mit der angestrebten Zentralisierung des Vereinslebens im TSV Brannenburg in die Kaserne dürfte dem Sportverein, der sich im vergangenen Jahr schon über Mitgliederzuwächse freuen durfte, dann noch mehr Aufschwung verleihen.

Der laut Kassenbericht von Ursula Kronast und dem Bericht der Revisoren Christine Berger und Helmut Enzinger finanziell solide Verein freut sich auch über viel Engagement und sportliche Erfolge innerhalb der Abteilung. Das zeigten die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter. So war beispielsweise der wieder durchgeführte Wendelsteincup der Fußballabteilung mit 96 teilnehmenden Mannschaften und rund 2000 Zuschauern ein riesiger Erfolg. Hier soll zudem eine neu gegründete Jugendfördergemeinschaft die Fußballbegeisterung in den Gemeinden Brannenburg, Flintsbach und Nußdorf langfristig sichern und das Niveau steigern. Auch die Triathlonabteilung konnte wieder viele nationale und internationale Erfolge feiern und freut sich auf den Heimtriathlon am 17. Juli 2011. Einen Umbruch wird es in der Handballabteilung geben, wo Jürgen Thalmeier nach vielen Jahren als Abteilungsleiter sein Amt an Alex Grandauer übergeben wird.

Auch das jährliche Kinderturnfest der Turnabteilung war mit 180 teilnehmenden Kindern wieder ein Höhepunkt im sportlich vielseitigen Vereinsleben, in dem im vergangenen Jahr auch 107 Sportabzeichen errungen wurden. Der TSV belegte damit auf Kreisebene hinter Wasserburg und Prien den dritten Platz. Ein überregionaler Höhepunkt und mediales Großereignis war die Veranstaltung „Bayerns beste Bayern“ des Bayerischen Rundfunks in der Kaserne Brannenburg, wo der TSV Brannenburg tatkräftig beteiligt war.

Auch in diesem Jahr wurden auf der Versammlung zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit im TSV geehrt, darunter acht Mitglieder für 50 Jahre im TSV Brannenburg, Ludwig Joas für 60 Jahre sowie Hans Siebler und Siegfried Graf für 65jährige Mitgliedschaft.



Text und Foto: Rapp

TSV JahreshauptversammlungDie für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrten Mitglieder des
TSV Brannenburg.